Academia de Capoeira Filhos da Bahia

Sportarten:
Capoeira Regional/Angola, Maculelê, Samba de roda, Puxa de rede
Über den Verein:
Wir trainieren 3 mal die Woche:
Montag und Mittwoch: 18.00 - 20.00 Uhr
Freitag: 19.30 - 21.30 Uhr

Das Ursprungsland dieser Kampfkunst ist Brasilien. Sie ist viel mehr als Sport. Sie ist eine Lebensweise, die in jede Situation des Lebens hineinreicht. Capoeira wurde vor etwa 500 Jahren in Brasilien von afrikanischen Sklaven aus einer Notsituation heraus erfunden. Sklaven durften keine Kampfsportarten praktizieren. Capoeira ist die etwas andere Kampfsportart. Sie ist zugleich Selbstverteidigung kombiniert mit Musik und artistischen Bewegungen.


Man erlebt durch Capoeira ein Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist. Zorn oder unguten Aggressionen lösen sich durch das regelmäßige Training auf. Durch Capoeira erlernt man die Fähigkeit, Aggressionen zunächst zu beherrschen und letztlich aufzulösen. Im Spiel der Capoeira wirken positive Energien von Außen stehende mit ein. Dieses bewirkt letztendlich, dass man sich der Gruppe zugehörig fühlt und anerkannt wird. Man lernt neue Freunde kennen. Capoeira steigert das Selbstbewusstsein, die Konzentration, die Ausdauer, das Gleichgewicht, Rhythmus und vor allem Körperbeherrschung.

Kontaktdaten

Academia de Capoeira Filhos da Bahia
45883 Gelsenkirchen
Webseite