Nächste NachrichtVorige Nachricht

laktose-info.de

Neues und ausführliches Ratgeberportal zu Laktoseintoleranz online

Datum: 20.09.2012
laktose-info.de
Jeder Sechste ist in Deutschland von einer Laktoseintoleranz betroffen.

Seit 14.09.2012 finden Personen mit Laktoseintoleranz beim Laktoseintoleranz Ratgeber (laktose-info.de) online umfassende Hintergrundinformationen und Rat.

Deutschland ist jeder Sechste von Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) betroffen. Nach dem Verzehr von laktosehaltigen Produkten treten bei Betroffenen Symptome wie Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall auf.


Was ist Laktose?
Laktose (auch Lactose oder Milchzucker) ist nicht nur in Milch und Milchprodukten, sondern auch in einer ganzen Reihe von Fertigprodukten zu finden, wie z.B. in Saucen, Wurstwaren, Fertigpizza.
Personen mit Laktoseintoleranz fehlt das körpereigene Enzym Laktase um die Laktose zu verdauen.

Die Laktaseproduktion bei Laktoseintoleranten ist entweder vermindert oder komplett eingestellt. Um die typischen Symptome (Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall) nach dem Verzehr von Laktose zu vermeiden, bleibt den Betroffenen der rigorose Verzicht auf laktosehaltige Lebensmittel oder aber die Zufuhr des Enzyms Laktase mit Laktasepräparaten (z.B. LactoStop®).


Wie wirken Laktasepräparate?
Bei gesunden Personen spaltet das körpereigene Enzym Laktase den Milchzucker (Laktose) in seine verdaulichen Bestandteile. Wird die Laktase nicht oder nicht ausreichend produziert, liegt eine Laktoseintoleranz vor.
Mit Laktasepräparaten aus der Apotheke (z.B. LactoStop®) können Laktoseintolerante wieder unbeschwert Milch und Milchprodukte genießen. Die zugeführte Laktase übernimmt die Spaltung der Laktose, genauso wie es bei Personen ohne Laktoseintoleranz die körpereigene Laktase erledigt.

Ausführliche Informationen zum Thema Laktoseintoleranz finden Sie unter www.laktose-info.de.


Quelle: openPR