Nächste NachrichtVorige Nachricht

So gehts.

Fitness Tipps 2015

Datum: 02.04.2015
So gehts.

Rechtzeitig mit Beginn des neuen Jahres fassen viele Menschen gute Vorsätze. Viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sollen zu mehr Fitness, Wohlbefinden und zu einer besseren Figur verhelfen. Sport, Diät oder vielleicht sogar beides? Die Frage was am schnellsten und gesündesten zum gewünschten Ziel führt beschäftigt Männer und Frauen gleichermaßen. Wie aber werde ich fit? Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie mit Fitness und Ernährung Ihren Körper zu neuen Schwung verhelfen.

Nur Cardio reicht nicht aus
Wer sein Gewicht reduzieren will, muss Kalorien verbrennen. Jedoch reicht es auf Dauer nicht aus, sich beim Training nur auf die Ausdauer und die Geräte wie Crosstrainer oder Laufbänder zu fokussieren. Wichtig ist ein ausgeglichenes Training, dass sowohl Fettverbrennung durch Ausdauertraining, als auch ein Muskelaufbautraining beinhaltet. Muskeln sind schwerer als Fett, das bedeutet, baut man Muskeln auf, verbrennt man mehr Fett. Ideal wären drei Trainingseinheiten zum Aufbau von Muskeln und zwei Ausdauereinheiten von je 40 Minuten. Diese können nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch zu Hause oder in der Natur durchgeführt werden. Neben dem Joggen eignen sich Heimtrainer perfekt zum Trainieren, die es bereits zu günstigen Preisen im Fachhandel, wie beispielsweise bei Sport Süße, gibt. Sport Süße hat eine große Auswahl an hochwertigen Geräten zu fairen Preisen.

Kaffee als Booster
Es muss nicht immer eine Nahrungsergänzung in Pulver- oder Kapselform sein. Wenn Sie beim Training auf fertige Booster verzichten möchten, entscheiden Sie sich für Kaffee. Dabei sollte jedoch ein Espresso, ohne Milch und ohne Zucker gewählt werden, um den Insulinspiegel nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Das im Espresso enthaltene Koffein gelangt schnell ins Blut. Am besten wird der Kaffee eine halbe Stunde vor dem Training getrunken. Durch den zusätzlichen Energieschub wird die Leistungssteigerung begünstigt. Der Puls wird durch das zusätzliche Koffein ebenfalls erhöht, das kann mit einem Cardio-Puls-Set gemessen werden kann. Der Sportfachhandel Sport Süße bietet neben Messgeräten andere unterstützende Produkte an.

Mehr Fitness durch Superfood
Superfoods liegen im Trend. Sie geben Kraft, sind besonders nährstoffreich und schon nach drei Wochen fühlt man sich wesentlich fitter. So werden beispielsweise die Früchte, Blätter, Samen und Wurzeln des Moringa-Baumes verwendet. Die enthaltenen wertvollen Proteine und Aminosäuren unterstützen den Muskel- und Bindegewebeaufbau. Positiv bei erhöhten Energiebedarf, wie er bei intensiven Fitnesstraining vorliegt, wirkt die Maca- Wurzel. Dazu kommen die stabilisierenden Eigenschaften auf das Herz- Kreislauf- System. Diese peruanische Wurzel aus der Anden- Region gilt als die höchstgelegene Kulturpflanze weltweit. Leicht nussig schmeckt der Buchweizen- Tee. Neben einer besseren Durchblutung wird auch die Mikrozirkulation in den Blutgefäßen gefördert und der Buchweizen- Tee wirkt positiv und regulierend auf den Blutzuckerspiegel.