Nächste NachrichtVorige Nachricht

Unter der Lupe

Grüner Kaffee, ein Wundermittel?

Datum: 17.12.2016


Übergewicht ist ein Problem, welches immer mehr Menschen betrifft. Grüner Kaffee als natürliches Mittel gegen Übergewicht, wird immer beliebter. Im Grünen Kaffee ist "Chlorogensäure" enthalten, die optimale Effekte auf Leber und Stoffwechsel hat. Dadurch wird der träge Stoffwechsel angeregt, was wiederum zu einem höheren Energieverbrauch führt. Der Grüne Kaffee wird somit als "Wundermittel" eingesetzt, denn der Körper verbrennt dann selbst im Ruhezustand Kalorien. Dies erleichtert das Abnehmen immens.

Abnehmen mit Grünem Kaffee?


Es gibt Studien, die zeigen, dass Grüner Kaffee tatsächlich sehr gute Auswirkungen auf das Gewicht hat. Jeder, der bemüht ist, sein Gewicht zu reduzieren, sollte hier zugreifen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der "Chlorogensäure", die jede grüne Kaffeebohne enthält. Sie reduziert die Aufnahme von Zucker jeglicher Art im Blut. Der sogenannte Blutfettspiegel (er betrifft die Triglyceride und das Cholesterin), wird ebenfalls durch diese Chlorogensäure optimiert. Im Grünen Kaffee sind zusätzlich noch weitere 18 Aminosäuren enthalten. Das macht den Grünen Kaffee zu einer wertvollen Nahrungsergänzung.

Was genau bewirkt der Grüne Kaffee?


  • Reduzierung des Hungergefühls

  • geringere Aufnahme von Kalorien

  • senkt den Blutdruck

  • steigert die Energie

  • stärkt das Immunsystem

  • senkt den Blutzuckerspiegel

Alle diese Faktoren sind ein großer Nutzen für die Gesundheit und fördern das Vorhaben, schlank zu werden. Grüner Kaffee kann in Kapselform einfach eingenommen werden. Viele Menschen haben gute Erfahrungen gemacht mit www.greencoffee-gruenerkaffee.de und haben dadurch ihr Gewicht schnell reduzieren können.

Das Besondere ist: Man hat weniger Appetit und hat kein Gesundheitsrisiko. Grüner Kaffee ist somit ein Nahrungsergänzungsmittel auf völlig natürlicher Basis. Die Fettverbrennung wird angekurbelt und somit die Abnahme gefördert. Grüner Kaffee besteht aus nicht gerösteten, grünen Kaffeebohnen. So enthalten sie den Wirkstoff Chlorogensäure und dieser steigert den Energieverbrauch im Organismus. Ideal wäre eine Kur von mehreren Monaten mit 3 Kapseln täglich, damit sich der Erfolg sichtbar zeigt.

Mögliche Nebenwirkungen von Grünem Kaffee


Grüner Kaffee ist ein natürliches Mittel und hat somit bei sachgerechter Anwendung keine Nebenwirkungen.

Bei einer Überdosierung können jedoch logischerweise negative Wirkungen entstehen. Diese wären:

  • Schlafstörungen

  • Reizbarkeit

  • Bei Diabetikern: negative Veränderung des Blutzuckers

  • Bluthochdruck

  • Durchfall

  • Kalziummangel


Fazit


In Verbindung mit einer gesunden Ernährung und Bewegung kann Grüner Kaffee sehr hilfreich sein zum Reduzieren des Gewichtes. Wer jedoch grundsätzlich ungesund lebt, bei dem kann auch Grüner Kaffee leider keine Wunder wirken. Durch den Wirkstoff "Chlorogensäure" wird der träge Stoffwechsel angeregt. Schwangere Frauen und stillende Mütter sollen ebenso vorsichtig sein mit Grünem Kaffee, wie z. B. Bluthochdruckpatienten und Diabetiker. Für alle anderen ist Grüner Kaffee eine optimale Möglichkeit, die Ernährung sinnvoll zu ergänzen und lästige Pfunde zu verlieren.

Foto: pixabay.de/Unsplash