Body Syndicate

Nächste NachrichtVorige Nachricht

Löwenzahn & Koffein

So werden Sie überschüssiges Wasser los

Datum: 17.06.2021
Löwenzahn & Koffein

Bei Kraftsportlern welche einen Körperfettgehalt von weniger als 10% haben, und dennoch nicht besonders definiert sind,ist meist eine übermäßige Wassereinlagerung des Unterhautgewebes daran Schuld. Kraftsportler weisen ohnehin einen etwas Höheren Wasseranteil auf als untrainierte, da auch Muskeln Wasser speichern. Um das Wasser jedoch speziell aus dem Unterhautgewebe loszuwerden welches die angestrebte harte Definition verhindert, gibt es eine sehr hilfreiche Supplements und Methoden dies auszuspülen.

Eines der stärksten natürlichen Mittel dafür ist das Koffein, Koffein erhöht die Natriumausscheidung über die Nieren, wodurch gleichzeitig mehr Wasser aus dem Körper ausgeschieden wird.
Die Durchblutung der Nieren wird auch verstärkt, was auch zu einer erhöhten Flüssigkeitsauscheidung führt da die Nieren Flüssigkeit aus dem Blut ziehen und es über den Urin abgeben.
Wer die volle entwässernde Wirkung von Koffein haben will sollte dann aber nicht Koffein in Form von Kaffee oder Tee zu sich nehmen, sondern am besten in Tablettenform wie es auch in vielen Fettaubbautabletten kombiniert mit anderen Substanzen enthalten ist. Wenn Koffein in Form von Tee oder Kaffee konsumiert wird dann wird die Flüssigkeitausscheidung nicht sehr groß sein da ja gleichzeitig Flüßigkeit zugeführt wird.

Die nächste natürliche Substanz ist das Extrakt der Bärentraube (Arcostaphylos uva-ursi). Die eigentliche wirkungsvolle Substanz ist das Glucosid Arbutin, welches in der Ranke enthalten ist. Für einen ausreichenden entwässernden Effekt sollten schon 200mg pro Dosierung enthalten sein welche man zwei bis drei mal am Tag nehmen sollte.

Die letzte sehr wirkungsvolle Substanz um überschüssiges Wasser loszuwerden ist die Wurzel des Löwenzahn (Taraxacun officinialis). Es handelt sich hierbei um ein Extrakt welches in Apotheken und Reformhäusern meist in 20% Dosierung angeboten wird.
Wenn der Körper vermehrt Wasser verliert wird auch gleichzeitig Kalium ausgeschüttet.

Das kann dazu führen das Kraftsportler speziell beim Training oder am Wettkampftag von Muskelkrämpfen geplagt werden. Bei der Löwenzahnwurzel wird die Ausschüttung von Kalium jedoch vermieden.

Tipp:
Statt ab in die Apotheke: Es geht auch im eigenen Garten. Löwenzahn findet sich nahezu überall. Einfach mit Wurzel herausreißen und die Wurzeln abwaschen. Diese mit kochendem Wasser übergießen: Und fertig ist der entwässernde, gesunde Tee.