Fit und schlank mit 40 - Fitnesswelt.de

 
Fitnesswelt.de
© 1997-2021, Alle Rechte vorbehalten!
FITNESS

Fit und schlank mit 40

Datum: 26.05.2018
Vor allem Frauen nehmen um den 40. Geburtstag herum plötzlich oder auch schleichend zu. Ursache sind altersbedingte Stoffwechsel- Veränderungen, die bei Frauen ausgeprägter sind als bei Männern.

Warum ist das so?
So produziert der Körper nach dem 40.Lebensjahr weniger Hormone und das Hormongleichgewicht verschiebt sich. Dadurch verringert sich das Stoffwechseltempo um bis zu 15 Prozent. Das heißt, die Nahrungsenergie verbrennt langsamer. Sind weniger Sexualhormone vorhanden, nehmen vor allem Frauen häufiger zu. Weniger Östrogen steigert beispielsweise die Lust aufs Essen. Auch das Sexualhormon wird bei älteren Frauen knapper. In jungen Jahren wirkt es der Fetteinlagerung entgegen.

Mit zunehmendem Alter schwindet auch die stoffwechselaktive Muskelmasse. Fettfreies Gewebe verwandelt sich in prall gefüllte Fettzellen. Zu wenig Bewegung beschleunigt diese schleichende Veränderung. Menschen, die den ganzen Tag am Schreibtisch verbringen, sind deshalb besonders gefährdet. Weil viel Fettgewebe den Stoffwechsel langsamer macht, sinkt auch der Grundumsatz. Der tägliche Energiebedarf sinkt, überschüssige Kalorien wandern verstärkt in die Fettdepots.

Jede Art von Stress und Schlafmangel sind eine zusätzliche Gefahr für die Figur. Vor allem Frauen beginnen bei Stress, unkontrolliert zu essen. Wird der morgendliche Hunger mit Kaffee betäubt oder fällt die Mittagspause aus, kommt Heißhunger auf. Er macht fettreiche Snacks wie Pizza, Bratwurst, Pommes oder Schokoriegel unwiderstehlich. Gedankenloses Essen am Nachmittag und Abend schlägt sich besonders häufig auf die Taille. Unter Stress bildet der Körper außerdem vermehrt Hormone für die Fetteinlagerung, während die Produktion von Hormonen für die Fettverbrennung sinkt. Rauchen oder zu viel Kaffee verstärken den Stress noch zusätzlich.

Was Sie dagegen tun können
Das wichtigste ist, dass Sie fettbewusst essen! Fett liefert die meisten Kalorien und wandert meist direkt in die Fettdepots, weil der Körper bevorzugt Kohlenhydrate und Eiweiß als Brennstoffe nutzt. Wenn Sie Ihr Gewicht halten möchten, sollten Sie täglich nicht mehr als 60 bis 80 Gramm Fett zu sich nehmen. Hilfreich ist dabei eine Nährwerttabelle mit der Sie versuchen sollten, Ihre tägliche Fettaufnahme über den darin angegebenen Fettgehalt der Lebensmittel abzuschätzen. Greifen Sie bei Fleisch, Wurst, Käse und Milchprodukten zu den fettarmen Sorten. Verwenden Sie Streichfette nur in Maßen.

Versuchen zudem Sie, regelmäßig und abwechslungsreich zu essen. Ein gesundes Frühstück ist der beste Start in den Tag. Ein Müsli aus Getreideflocken, Joghurt und Obst oder ein appetitlich belegtes Vollkornbrot hält auch am Vormittag fit. Obst, Trinkjoghurt, Milchmixgetränke und belegte Brötchen eignen sich auch prima, um entfallene Mittagspausen zu überbrücken. Wählen Sie in der Kantine fettarme Gerichte. Gibt es im Büro Kuchen, greifen Sie lieber zu Hefegebäck und Obstkuchen.

Das beste Mittel im Kampf gegen die Fettpölsterchen ist es natürlich, wenn Sie Ihre bewusste Ernährung durch ein Sportprogramm ergänzen. Sport aktiviert den Stoffwechsel und baut stoffwechselaktive Muskeln auf. Für Büromenschen über 40 ist das besonders wichtig. Versuchen Sie eine Sportart zu finden, die Ihnen Spaß macht und die Sie regelmäßig treiben können. Neu-Einsteiger sollten vor dem Start vorsichtshalber einen Gesundheits- Check beim Arzt einplanen.


News-Archiv:
2012:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2013:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2014:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2015:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2016:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2017:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2018:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2019:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2020:
Jan Feb Mrz
Apr Mai Jun
Jul Aug Sep
Okt Nov Dez
2021:
Jan
Fitness-Studios:
Auswahl von Orten nach Anfangsbuchstaben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J
K | L | M | N | O | P | Q | R | S
T | U | V | W | X | Y | Z
Weitere News
Lexikon
Mehr Wissen für eine bessere Fitness! In unserem kleinen Lexikon finden Sie wichtige Begriffe auf dem Weg zum gesunden Körper einfach erklärt. Fitness-Lexikon >>

Muskelaufbau
Bauchmuskeltraining
Gewichtsreduktion
Kalorien
Ascorbinsäure
Studios
Hier gibts eine Auswahl erstklassiger Fitness- und Sonnenstudios sowie Sportfachgeschäften. einfach aussuchen! >>
Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung der Inhalte zu gewährleisten sowie einige Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie diesem Verhalten zu. Wie Sie die Einstellungen ändern können, haben wir in unserer Datenschutzerklärung beschrieben.
Erfahren Sie mehr  OK