Nächste NachrichtVorige Nachricht

Unterstützung beim Muskelaufbau durch Strom

Elektrische Muskelstimulation

Datum: 26.09.2016
Wenn es um den Muskelaufbau geht, kannte man bisher nur das übliche Krafttraining. Doch nun gibt es auch eine weitere Methode, um den Muskelaufbau zu fördern: die elektrische Muskelstimulation. Die Methode erfreut sich in letzter Zeit großer Beliebtheit, und dies nicht umsonst, denn die Vorteile des elektrischen Muskelaufbaues, kurz gesagt: Elektromuskelstimulation (EMS) sind enorm. Bei der Methode wachsen die Muskeln praktisch ganz ohne das oftmals sehr zeitaufwendige und anstrengende Stemmen von Gewichten und Co. EMS lässt Muskeln wachsen und bringt Fett zum Verschwinden.



Die Anfänge
Die elektrische Muskelstimulation fand ihren Anfang in der Physiotherapie. Sie diente eigentlich als sinnvolle Reha-Maßnahme. Dort kam sie dann zum Einsatz, wenn nach Verletzungen ein gezielter Muskelaufbau notwendig war. In diesem Fall konnte man durch die EMS-Methode sehr gute Erfolge verbuchen. Und auch beim sportlichen Muskelaufbau kann man sich genau diesen Vorteilen bedienen. Elektronen, welche auf die Haut geklebt werden, stimulieren dabei die betroffenen Muskeln bzw. die Muskulatur, ohne dass sich der Patient „aktiv“ daran beteiligen muss. Das Training ist ein außerordentlich nützliches Instrument, um die eigene Muskelmasse aufzubauen.

Und so funktioniert das Training:
Beim Krafttraining oder auch beim Joggen leiten Nerven elektrische Impulse an unsere Muskeln weiter. Diese ziehen sich daraufhin zusammen. Auch bei der elektrischen Muskelstimulation ist dies der Fall, nur kommt der Befehl hier nicht vom Gehirn, sondern durch niedrige Reizstromimpulse. Die Elektroden geben dabei Impulse an gewisse Muskelpartien und ahmen sozusagen die Aktivität der Muskulatur nach. Geschieht auch dies immer wieder, werden die Muskeln auch in diesem Fall kräftiger und dicker. Die Methode kann also durchaus unsere Muskeln wachsen lassen. Wer also regelmäßig mit den Elektroden trainiert, fördert seine Kraft. Eine sinnvolle Ergänzung zu anderen Sportarten wie dem Joggen, Radfahren oder eben dem üblichen Krafttraining.

Der Kalorienverbrauch
Der Kalorienverbrauch liegt während des Trainings um rund 17 Prozent höher im Vergleich zu sportlichen Aktivitäten. Eine Trainingseinheit dauert in den Fitnessstudios meist 20 Minuten. Wer normales Krafttraining absolviert, trainiert meist deutlich länger, bis sich dieselben Erfolge einstellen. Durch den elektrischen Muskelaufbau wird das Training vereinfacht und die Erfolge stellen sich schneller ein. Wer sich für eine effektive Methode des Muskelaufbaus interessiert, sollte sich die Methode genauer ansehen.

Beim elektrischen Muskelaufbau gibt es unterschiedliche Trainingsformen, die auf die Person individuell angepasst werden können. Der elektronische Muskelaufbau ist in jedem Fall eine gute Methode, um seine Muskeln gezielt und effizient zu trainieren und sollte in keinem Fall unterschätzt werden. Mit den richtigen Trainingseinheiten lassen sich Erfolge bereits nach kürzester Zeit feststellen!

Hochwertige Produkte findet man u.a. unter https://tens-ems.com/elektrische-muskelstimulation.

Muskelstimulation Muskelaufbau EMS TENS