Nächste NachrichtVorige Nachricht

Gesund durch das Training

Warum Wassertrinken beim Training so wichtig ist

Datum: 07.06.2017
Gesund durch das Training

Um optimal zu trainieren, sollte man darauf achten, vor und nach dem Training genügend Wasser zu trinken. Es stimmt, dass man vor dem Training nicht viel essen sollte, weil dann die Gefahr besteht, dass man Seitenstiche bekommt, doch dies gilt nicht für das Trinken von Wasser. Wassertrinken verbessert die Wirkung des Trainings. Eine genügend große Wasserzufuhr ist für den Körper wichtig, damit alle Zellen gut funktionieren. Da der Mensch zu ungefähr 70 % aus Wasser besteht, ist es wichtig, das Wasser, welches der Körper beim Training verliert, zu ersetzten.

Gesundes Wasser


Auf Grund der Verunreinigung des Grundwassers durch Industrieabwässer, Pestizide und andere giftigen Substanzen ist auch das Trinkwasser belastet. Die Wasserwerke können nicht alle Schadstoffe aus dem Wasser entfernen. Das handelsübliche Mineral- und Tafelwasser ist häufig in Plastikflaschen abgefüllt, welche giftige Substanzen an das Wasser abgeben können. Doch nur, wenn man reines Wasser trinkt, kann man davon ausgehen, dass Wassertrinken die Gesundheit fördert und die Wirkung des Fitness-Trainings verbessert. Ein guter Weg reines Wasser zu erhalten ist, es selber herzustellen. Hierzu sollte man Schadstoffe aus dem Wasser filtern. Um wirklich lebendiges Wasser zu erhalten, wie es in unberührter Natur in einem sprudelnden Bach vorkommt, kann man es anschließend energetisieren.

Warum ist Wassertrinken während des Trainings so wichtig?


Bei allen Arten von sportlichen Betätigungen, ob es sich um Übungen für ein wirksames Zirkeltraining oder um ein Work-out zur Kräftigung von Po, Rücken und Bauch handelt, ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. Denn der Körper braucht einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt, damit die Muskeln, Gelenke und Organe richtig funktionieren können. Wasser sorgt dafür, dass Sauerstoff und Glukose durch den Körper transportiert werden und dass der Körper genügend Energie hat. Durch Wasser erhalten die Muskeln und Gelenke Flexibilität und das Gehirn benötigt Wasser, um Nachrichten bezüglich der Regulierung der Körpertemperatur zu senden. Weitere Informationen darüber, warum Trinken so wichtig ist, gibt es hier.

Zeichen von Dehydration


Wenn man während des Trainings spürt, dass man durstig ist, hat der Körper schon viel Flüssigkeit verloren. Manchmal bemerkt man während eines Work-outs gar nicht, dass man dehydriert ist. Man denkt, mir ist schlecht, weil das Training zu anstrengend ist, oder weil das Wetter zu warm ist. Doch Schwindel, Müdigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen sind Zeichen dafür, dass der Körper zu wenig Flüssigkeit zur Verfügung hat.

Wie viel Wasser soll man trinken?


Man sollte vor, während und nach dem Training trinken. Trainingspausen sollte man zum Trinken nutzen und darauf achten, dass man immer Wasser zur Verfügung hat. Idealerweise ist das Wasser nur mäßig kalt und man nimmt es in kleinen Schlucken zu sich.

Wie viel man beim Sport trinken soll, hängt von der Sportart, der Trainingsdauer und der körperlichen Verfassung ab. Der Körper verliert etwa 0,5 bis 1 Liter Schweiß bei einem einstündigen Training der mittleren Intensität. Diese Flüssigkeitsmenge sollte mindestens durch Trinken ersetzt werden, besser ist es jedoch etwas mehr zu trinken. Bei einem intensiveren Training sollte man entsprechend reichlich trinken.

Foto: pixabay.com/Olichel